Artendatenbank Landschaft Arten /-schutz Wissensbörse
Naturkunde-Institut
Letzte Änderungen: 25.4.2019
Sie haben die Seite Artendatenbank aktuell geöffnet
Neues von der Artendatenbank
  ADB Aktuell
  Das Projekt
Gewöhnliche Sichelschrecke (Dirk Diehl) Mithilfer bei Heuschrecken-Kartierung in Hessen gesucht
Alle Insektenfreunde sind dazu aufgerufen, Funde von Gottesanbeterin, Grillen, Dorn-, Feld- und Laubheuschrecken zu melden. Gerne können auch bestimmte Kartiergebiete übernommen werden. Näheres erfahren Sie bei der HGON oder bei uns. Wir könnten ebenfalls mehr Daten beitragen, wenn uns jemand bei der Eingabe von Funden unterstützen könnte.
Letzte Änderungen
Korrekturen Vogelliste
Ergänzung der Fledermausliste
Datenschutzerklärung eingefügt
Gewöhnliche Sichelschrecke (Phaneropta falcata). Bild: Dirk A. Diehl
Endspurt bei der Kriechtiererfassung in der Region Darmstadt-Dieburg
Nach den sehr schwierigen Kartierbedingungen in 2018 (wegen der Hitzewelle waren Reptilien seltener an der Oberfläche zu finden) wurde beschlossen, 2019 noch Nachkartierungen durchzuführen. So lange sind Fundmeldungen von Kriechtieren besonders willkommen, da sie dann noch in die Zusammenfassung der Ergebnisse eingearbeitet werden können. Besonders die Verbreitung der Waldeidechste, ein mögliches Häufigkeitsgefälle der Blindschleiche von Ost nach West und die Verbreitung der Barren-Ringelnatter in unsrem Raum sind interssierende Fragen. Wir freuen uns also weiterhin über jeden Hinweis auf Reptilienvorkommen, Bilder und andere Fundmeldungen - auch lange zurückligfende Funde können uns bei der Bewertung der aktuellen Funde helfen.

Schon gewußt?
Zur Artendatenbank
gelangen Sie direkt über www.adb.naturkunde-institut-langstadt.de
Auch nach der Vervollständigung des Gemarkungsbegehungen 2018 zeigen sich Verbreitungsmuster auf den Karten, die nicht hinreichend aus den örtlichen Verhältnissen zu erklären sind. Im Klartext: wir haben eine bessere Vorstellung über die Häufigkeit von Arten, ihre Verbreitung im Kreis wird aber auf Basis der vorliegenden Untersuchungen nicht wirklich dargestellt. Wir hoffen auf bessere Erkenntnisse durch Nachmeldungen Ihrer Beobachtungen und eigene Nacherhebunngen. Mehr gibt es HIER.
Kartierdefizite Reptilien Darmstadt-Dieburg 2016
Schmuckbild Laubfrosch (von Dirk Diehl)
Übersicht über die bei der Reptilienkartierung bis Ende 2018 erfaßten Gemarkungen im Bereich Darmstadt-Dieburg (rot markiert). Bild: Artendatenbank/Yvonne A. Lücke. Die großen Zahlen zeigen die im Rahmen der Kartierung ermittelte Artenzahl an Reptilien der jeweiligen Gemarkung an.
Horchboxstandorte für Mopsfledermausprojekt im Odenwald gesucht
Im Bereich eines Mopsfledermausvorkommens im Odenwald um Vielbrunn und Rüdenau unterstützen wir ein Projekt von Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz im Odenwald (AGFO) und Fledermausschutz Südhessen e.V.. Dort gestatten leider zwei Waldeigentümer mit großem Flächenbesitz das Aufstellen von Horchkisten zur Aufzeichnung von Fledermauslauten nicht. Wir suchen daher Grundstückseigentümer, die insbesondere im Umfeld von Würzberg, Vielbrunn, Kimbach, Weiten-Gesäß und in den östlich angrenzenden bayrischen Gebieten gehölzreiche Grundstücke, Grundstücke an Waldrändern oder im Wald besitzen, auf denen wir eine Horchbox für eine oder mehrere Nächte aufstellen dürfen. Bitte melden Sie sich bei Dirk Diehl.
Verbände des Artendatenbankprojektes
Zum Seitenanfang
Seitenübersicht Impressum Datenschutz Kontakt